07.08.2014

it's all about books...

... oder was auf meinem nachttisch steht...



endlich habe ich wieder zeit und musse um etwas zu lesen. daher verbrachte ich irgendwann diese woche geschlagene zwei stunden in der buchhandlung meines vertrauens und verliess sie danach mit sieben neuen büchern und einer dvd. drei davon sind zwar jugendromane, da ich unbedingt neuen lesestoff für meine kids suche, deshalb jedoch nicht weniger empfehlenswert...


alexa chung: it
"it ist das Buch, auf das eine ganze Generation gewartet hat: eine Bibel der Coolness, des genialen Styles, die das Geheimnis der unverwechselbaren Extravaganz und Lebensart eines der hippsten Girls der letzten Jahre enthüllt. Alexa Chung verrät, wie die Spice Girls sie inspiriert haben, weshalb ohne Winona Ryder und Wednesday Addams ihr eigener Stil undenkbar wäre, wer der faszinierendste der Beatles ist, wie man auf einem Festival richtig Spaß hat und wie man das perfekte Selfie schießt. Das ist kein Modebuch. it ist die Bibel einer ganzen Generation." (quelle)

nicht gerade eine bibel, aber ganz amüsant und wunderschön gemacht, weshalb es sich auch hervorragend als coffee table book eignet.


david levithan: every day
"Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren. Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein? Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?" (quelle)

seit langem das erste buch, dass ich in englisch gekauft habe, obschon es auf deutsch bereits erhältlich ist. nach einem direktvergleich schien mir die englische version jedoch ein kleines bisschen 'leichter'. ich bin noch nicht so weit, daher meine meinung dazu erst später.


werner bartens: was paare zusammenhält
"Fast alle träumen davon, viele versuchen es, nicht wenige scheitern daran: eine langjährige Beziehung zu führen. Warum gelingt es manchen, warum anderen nicht? Was sind die Geheimnisse jahrzehntelanger Partnerschaften? Liebe? Gewohnheit? Toleranz? Oder nur das richtige Verhalten in der richtigen Situation: Gestresste Frauen lieben es, schweigend im Nacken massiert zu werden, angespannte Männer dagegen müssen reden – und idealerweise recht behalten. Was Psychologie, Medizin und Verhaltensforschung über langjährige Partnerschaften herausgefunden haben, präsentiert Werner Bartens in diesem so unterhaltsamen wie nützlichen Buch." (quelle)

ja, bei meinem verrückten kerl und mir ist alles bestens und nein, wir haben keine krise ;-) dennoch kann ein wenig sachlektüre zum thema nicht schaden und gewisse erkenntnisse sind für den alltag wirklich brauchbar. ausserdem ist das buch sehr unterhaltsam geschrieben und ich persönlich liebe es, dass jedes kapitel mit einem zitat beginnt!


stephen chbosky: das also ist mein leben
"Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen. Wir wissen nicht, an wen Charlie seine Briefe schreibt. Aber wir wissen, warum er sie schreibt. Denn in seinem ersten Jahr an der Highschool wird er von einer geballten Ladung Leben erwischt: Veränderungen in der Familie, die erste Liebe, neue Freunde, Partys und Drogen, Gefühlszustände, wie er sie vorher nicht kannte, Bücher, von denen er noch nie gehört hatte. In Briefen an einen "Freund", die so berührend wie erhellend, so komisch wie traurig sind, erzählt er von einem Jahr, das sein Leben für immer prägen wird. Und von einem Geheimnis, das ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er ist … Ein tief berührendes Buch über Freundschaft, Liebe und die Frage, was das alles eigentlich zu bedeuten hat. Die Romanvorlage zum großen Kinofilm "Vielleicht lieber morgen" mit Emma Watson und Logan Lerman in den Hauptrollen." (quelle)

dieser jugendroman ist eine empfehlung der buchhändlerin, nachdem ich ausdrücklich ein jugendbuch suchte, zu welchem es auch einen dvd gibt, in welchem aber keine vampire, dämonen, werwölfe oder dergleichen vorkommen sollen. ich werde berichten.


john green: das schicksal ist ein mieser verräter
"Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen, und was hier beginnt, ist einer der ergreifendsten und schönsten Liebesromane der Literatur." (quelle)

hach... ich hab's in einem tag (am strand von antibes) verschlungen. ich war nicht mehr wirklich ansprechbar, hab mitgelacht, mich mitgeärgert und mitgeweint. meine top-empfehlung!!!


mireille guiliano: warum französische frauen nicht dick werden
"Wie machen sie das bloß, all die Französinnen - Juliette Binoche, Charlotte Gainsbourg oder Carla Bruni? Immer sind sie gertenschlank und strahlend schön. Mireille Guiliano lüftet das lang gehegte Geheimnis des französischen Paradoxes: Sie lieben das Leben, und vor allem das Essen! - Wie man genießt und dabei schlank bleibt, verrät die Bestsellerautorini diesem unterhaltsamen Buch." (quelle)

ein nicht ganz alltäglicher ratgeber, voll von rezepten die unheimlich lecker klingen und demnächst ausprobiert werden.


und heute (nicht ganz ernst gemeinte) worte von mae west in was paare zusammenhält:

"alle männer sind gleich, bis auf den, den man gerade kennengelernt hat."

herzlich re

Kommentare:

  1. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich auch in einer Nacht gelesen und so viel geschluchzt, dass ich den Mann an meiner Seite mehrfach geweckt habe. Eigentlich mag ich solche Bücher ja nicht... eigentlich. Es ist echt gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich ja eigentlich auch nicht... eigentlich... ;-)
      herzlich re

      Löschen