25.11.2014

travel with me...

... oder 72 stunden israel.




genauer gesagt haifa - meiner zweiten 'heimatstadt', die ich unheimlich liebe! allerdings blieb kaum zeit um die stadt zu erkunden und lieblingsplätze zu besichtigen: als wir ankamen war bereits shabbatbeginn und es wurde mit der familie gelacht, gegessen, getrunken, geschrieen, gegessen, geredet, gegessen... am nächsten morgen ging's dann direkt zum nächsten essen, zum outlet-store der am samstag tatsächlich geöffnet war, zum nächsten essen und zum abendshopping. sonntag wurde für den liebsten eingekauft, danach selbstverständlich erneut gegessen und der halbe nachmittag für die abendvorbereitungen verplant. am abend feierten wir dann hochzeit (dass wir da eine ganze menge gegessen und getrunken haben versteht sich vermutlich von selbst...)! montagmorgen wurde ausgecheckt, meine verstorbene tante besucht und bereits wieder nach hause geflogen.
nachfolgend einige impressionen, ein ausführlicherer bericht zur hochzeit folgt.


die dürfte so gerne bei uns zuhause stehen...



weihnachtliche stimmung am flughafen zürich.



we're leaving...



leckerer lunch im nicht so tollen flugzeug...



nach dem shabbatessen...




vor der shabbatnachspeise...



ausblick...



mufleta - eine meiner liebsten speisen!!!



hochzeitsempfang...



die chuppah...



zeit mit meinen liebsten...



partytime...



der hochzeitstanz... und eine nebelmaschine, die manchen club vor neid erblassen lassen würde!



when the beat drops out...



train station...





und heute worte von padma lakshmi:

"all chefs are like jewish mothers. they want to feed you and feed you and impress you. it's an eagerness to please."

herzlich re

Kommentare:

  1. Schön war's... und intensiv... und laut... und lecker... und lustig... und abenteuerlich... und emotional... und angenehm warm... und eigentlich alles viel zu kurz!

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh, was ist das denn für eine Schoko-Keks-Nachspeise? Das sieht nach massig Kalorien, also nach massig Leckrei aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unheimlich lecker!!! und massig kalorien reicht da vermutlich nicht mehr aus - das ist eine kalorienatombombe, die wir laaaaangsam und genüsssssslich verspeist haben.
      was da alles genau drin ist, kann ich gar nicht genau sagen, auf jeden fall aber: kekse, schokolade, zucker und schlagsahne... nomnom...
      herzlich re

      Löschen
  3. Wow, SO was würd ich gerne einmal erleben... Mittendrinnen im Leben in diesem interessanten und faszinierenden Land! Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) ich schmeichle mir immer selbst indem ich meinen verrückten kerl jeweils non-stop darauf hinweise, dass er wahnsinnsglück gehabt hat, mich zu heiraten, da er dadurch all diese israelischen feste/traditionen erleben darf... vom essen ganz zu schweigen... ;-)
      herzlich re

      Löschen