05.01.2014

this must be underwater love...

... oder über meinen entschluss im nächsten leben meeresbiologin zu werden...



da ich eine ziemlich ausgeprägte hai-phobie habe und mir das grosse weite meer nicht immer geheuer ist, hätte ich nie für möglich gehalten, wie sehr mich all diese tierchen begeistern könnten!
auf den malediven verbrachte ich jeweils den halben morgen im infinitypool, nur um über den rand zu schauen und die baby-haie zu beobachten. am nachmittag stand ich stundenlang am strand um zu sehen, ob mama-hai bei uns vorbei schwimmt. gegen abend waren wir grundsätzlich nur noch schnorchelnd anzutreffen, wo DAS highlight auf uns wartetet: fressende meeresschildkröten und vorbei ziehende tintenfisch-kolonien (ich esse seither KEINEN tintenfisch mehr!)!
und zum abschluss des tages zwang ich meinen liebsten jeweils zur stars bar, nur damit ich über die brüstung hängen konnte um den rochen und haien zu zu sehen...
auch an land gab es so einiges zu beobachten: mini-dinosaurier (die für die kamera immer viel zu schnell waren), niedliche krebse mit und ohne häuschen, flughunde und leider auch ungebetene room-mates...
































und heute worte von jacques-yves cousteau:

"the happiness of the bee and of the dolphin is to exist. for man it is to know that and to wonder at it."

herzlich re

Kommentare:

  1. Wow, hatte es sooo viele Tiere?! Wahnsinn,... sogar die Spinne und Jim the Crab, hurra!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte seit der Kinderserie "Ocean Girl" Meeresbiologin werden, aber die Hamburger Uni wollte mich nicht^^ Die Begeisterung für Meer & Co ist aber ungebrochen, die Unterwasserwelt wahnsinnig faszinierend. Hattet ihr nicht auch über einen Tauchschein nachgedacht? Das Revier um die Malediven ist dafür doch eigentlich prädestiniert? Ich habe meinen Tauchschein ja vor der spanischen Mittelmeer-Küste gemacht und selbst das war wundervoll, wenn auch bei weitem nicht zu vergleichen mit dem Roten Meer oder indischen Ozean...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein liebster hat den schein schon längst und für mich kommt er vorläufig nicht in frage... auf den malediven sah man schnorchelnd alles, was die taucher auch sehen konnten (ok, ev. ein, zwei hai-mamas weniger, aber damit kann ich echt gut leben) und seit meinem ersten tauchgang vor zig jahren in thailand, traue ich kaum einem tauchlehrer mehr...
      herzlich re

      Löschen
  3. Tolle Bilder, scheint ein guter Urlaub gewesen zu sein ;)

    http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gut reicht da nicht aus ;-), eher traumhaft!
      liebe grüsse re

      Löschen
  4. So traumhafte Bilder bei euch in den letzten Tagen! Ich habe keine Ahnung, wie das Paradies aussieht, aber das kommt dem ziemlich nahe, denke ich. Da packe ich glatt meine Johanniskrautdragees zur Seite und schaue hier vorbei. ;)

    Wunderwunderschöne Fotos! Und ihr seid ein zauberhaftes Paar. ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herzlichen dank und ich freue mich, wenn dafür die johannisdinger liegen gelassen werden...
      liebe grüsse re

      Löschen
  5. Da ich eine ausgeprägte Spinnen-Phobie habe, hat mich dein letztes Bild gar nicht gefreut... Aber alle anderen sind ganz toll. Vorallem das mit Jack (oder Jim;-)) ist ganz grossartig! Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein liebster hat dieselbe phobie...
      dankeschön!
      herzlich re

      Löschen
  6. Tolle Bilder!
    Für mich kommt Tauchen auch nicht in Frage *grusel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank!
      liebe grüsse re

      Löschen