06.09.2012

some shades of grey...

... oder the story goes on...



ich hab's schon wieder getan. buch gekauft (dieses mal nur auf dem ipad) und innert kürzester zeit gelesen - was nicht wirklich an meiner lesegeschwindigkeit, sondern wieder mal viel mehr an der lektüre liegt.

was soll ich sagen? auch dieser teil ist voller wiederholungen, miss steele noch immer hin und weg und spätestens jetzt wird auch der dritte teil keine überraschung mehr sein - aus dem löwen wird ein lamm und grau ist er auch nicht mehr, mindestens nicht wirklich... alles sehr absehbar, alles extrem weit her geholt und alles voller klischees... und trotzdem, james hat's richtig gemacht - die bücher verkaufen sich.

witzigerweise trage ich heute auch shades of grey:

sweater & skinnys von zara, schuhe vom bazar


und zum abschluss eines der einzigen zitate aus shades of grey, das ich wiedergeben möchte:

"weil ich es kann."

so ist es.

herzlich re

Kommentare:

  1. Wieso liest du ein Buch, das die langweilt besonders schnell? Ich lege sowas immer innerhalb kürzester Zeit zur Seite und da bleibt es dann bis zum Sankt Nimmerleinstag liegen.

    Was mich wundert: Jeder liest das Buch, jeder findet es langweilig und jeder liest es zu ende.
    Erinnert mich irgendwie an Modern Talking: Keiner hat die Platten verkauft und die erhielten trotzdem eine Platinplatte nach der anderen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine ahnung, es liest sich halt einfach rasch, da sehr einfach und es langweilt mich nicht mal besonders - es ist nur sehr absehbar. und weit hergeholt. und klischeelastig. und wiederholt sich oft (hab ich das oben nicht schon geschrieben?)
      das phänomen ist wirklich sehr seltsam, das sag' ich ja auch - obwohl ich den ersten teil ganz doof fand, hab' ich den zweiten direkt gelesen und klar, ich werde auch den dritten teil kaufen und bin mir ziemlich sicher, dass ich auch den zu ende lesen werde.

      modern talking hab' ich übrigens wirklich nie gekauft - so nebenbei...

      lg re

      Löschen
    2. doch das hast du geschrieben, daraus schloss ich, dass ständige Wiederholungen langweilen...
      Seltsames Phänomen... langsam glaube ich, ich sollte mir das auch mal zulegen;-)
      Modern Talking hatte ich auch nie eine Platte, aber beim Mc Dingens war ich hin und wieder schon mal (da geht ja auch keiner hin...;-) )

      Löschen
  2. Na Gottseidank gehts nicht nur mir so ^^ Erst hat mir eine Freundin so davon vorgeschwärmt, dass ichs gekauft hab (Band 1). Ich hab also erst mal begonnen und mein erster Gedanke war OK so spektakulär ists nicht - ein Kapitel weiter hab ich mich über mich selbst gewundert, dass ich weitergelesen hab - es ist wirklich sehr an den Haaren herbeigezogen und unrealistisch. Es ist mir schwer gefallen mich hineinzuversetzen aber es hat sich flüssig und gut gelesen und ich hab auch Lust mir die Folgebücher zu kaufen. Ich könnte aber nicht sagen was mir daran so gut gefällt. Die Tribute von Panem waren spannender hahaha wenn auch keine Erotik dabei war ;) Vielleicht sind Frauen da einfach berechenbar, da sich bei ihnen doch sehr viel "im Kopf abspielt" was Sexualität betrifft...und drum ist das Buch ein Bestseller ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) bei mir ist's wohl vor allem angeborene neugierde... lg re

      Löschen
  3. Finde das folgende Interview mit einer Buchhändlerin ganz interessant [Klick], in dem sie versucht, das "Shades of Grey"-Phänomen zu ergründen. Habe das Buch selbst noch nicht gelesen, weil ich mich derartigen Trends erstmal prinzipiell verweigere. Aber es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis ich - neugierig, wie ich bin - dann doch mal reinschaue. ;)

    LG L'abeille

    AntwortenLöschen
  4. herzlichen dank für den link. schönes we und lg re

    AntwortenLöschen