24.10.2014

happy friday n°50

... oder bitte wochenende, sei endlich da...



ein abschied für immer, gedankenwirrwarr, kaum schlaf, meinungsverschiedenheiten und enttäuschungen - mein fazit der letzten zwei wochen... selbstverständlich gab es auch einige schöne momente und ich weiss, dass meine sorgen weder die wichtigsten noch die schlimmsten auf erden sind und dennoch waren die letzten zwei wochen vor allem eins: kräfterzehrend.
daher bin ich heute wirklich dankbar, dass das wochenende vor der tür steht und ich wieder etwas zu kräften kommen kann. pläne gibt's daher auch keine und bei dem wetter plagt mich nicht mal das schlechte gewissen, wenn ich für 48 stunden nicht mehr vor die haustüre gehe. wobei ich das ja ganz bestimmt doch tun werde...


die einzige vegetarische alternative im fast food restaurant...



wahre worte beim ausflug mit freunden...



krankenhausmitbringsel...



ein koffer mit geschichte...



der himmel brennt...



ich liebe das lied, ich bewundere die frau und wünsche mir das kleid...



lunch...



und heute worte von robert frost:

"my sorrow, when she's here with me, thinks these dark days of autumn rain are beautiful as days can be; she loves the bare, the withered tree; she walks the sodden pasture lane."

herzlich re

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir ein kraftschöpfendes Wochenende <3 Nach großer psychischer Belastung ist Ruhe doch immer noch die beste Medizin. Fühl dich umärmelt.

    Versuchst du dich vegetarisch zu ernähren oder woher kam die Lust auf Veggie-Burger? Ich kann den Veggie-Burgern geschmacklich nicht so wirklich was abgewinnen (zumindest nicht bei BK und McD, ich schmecke da immer die Karotte raus und das mag ich nicht) und würde wohl eher einen Salat essen, wenn ich auf Fleisch verzichten will.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, tausend dank!!!

      seit ca zwei monaten verzichte ich auf fleisch. ich muss allerdings betonen, dass ich sehr gerne fleisch esse, der gedanke daran mich aber immer etwas gestört habe. jetzt versuch ich einfach darauf zu verzichten, was mehrheitlich kein problem ist.
      im mac (mein patenkind wollte unbedingt hin und meine beste und ich konnten damit leben) wurde es aber echt schwer, sogar der salat war mit chicken und den veggie-burger gab's nicht (ich weiss auch nicht, ob ich den echt gewollt hätte) - nach langem hin und her hab' ich mich dann also für den fish-mac entschieden - beim nächsten mal gibt's nur noch pommes... ;-)

      schönes wochenende und herzliche grüsse
      re

      Löschen