23.03.2015

drink more water...

... oder endlich kann ich mich selbst überlisten.


seit jahren versuche ich mich dazu zu zwingen mehr wasser zu trinken. bis vor kurzem allerdings immer ziemlich erfolglos; was daran lag, dass ich das trinken einfach vergass, das glas auf meinem tisch (vor meiner nase) irgendwie nicht mehr wahrnahm, keine lust dazu hatte etc. etc.
letzte woche stand ich dann zufällig vor diesen hübschen flaschen von fiji water und kaufte kurzerhand fünf stück. seither klappt's! das wasser schmeckt gut (und ja, mir ist bewusst, dass sich das ziemlich schräg anhört, aber mir schmeckt ehrlich nicht jedes wasser...) und die flasche ist hübsch anzusehen und dabei absolut taschentauglich. jetzt schaff' ich die erste flasche bis zum mittag und die zweite (beide jetzt jeweils mit leitungswasser aufgefüllt) wird bis zum abend geleert.
zugegeben, der erste einkauf war nicht wirklich ökologisch, aber jetzt funktioniert's und das ganze lässt mich endlich mindestens einen liter pro tag trinken. wer weiss, vielleicht schaff' ich ja in absehbarer zeit noch ein wenig mehr...


und heute worte von richard levin:

"water is free of charge. why then do people drink evian?"

herzlich re

Kommentare:

  1. Das hört sich nicht schräg an. Wer behauptet, dass "Wasser gleich Wasser ist", hat noch nie bewusst welches getrunken. Da gibt es erhebliche Unterschiede. ;)

    Ich habe übrigens gemerkt, dass es mir mit stillem Wasser auch wesentlich leichter fällt, eine gute Trinkmenge zu erreichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dass du das auch so empfindest beruhigt mich ungemein!!!
      herzlich re

      Löschen
  2. Wasser ist nicht gleich Wasser.

    Ich mag z.B. kein Ap*ll*naris. Viel zu salzig.

    Bei einem Literpreis von um due 5 € würde ich mir das aber ganz genau überlegen, ob ich mir das kaufe, vom ökologischen Gesichtspunkt will ich ja gar nicht anfangen, das hast du ja selbst schon gesagt.
    Wenn die Optik der Anreiz ist, warum dann nicht ein hübsches Bildchen auf eine andere "normale" Flasche kleben?

    Aber na ja, wenn es denn hilft....?!?!
    Kannst die Flaschen ja wieder verwenden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt. allerdings war nicht nur die flasche, sondern eben auch der 'geschmack' ausschlaggebend... aber jetzt klappt's.
      herzlich re

      Löschen
  3. Fiji- Wasser!!! Ich versteh dich... Hab ich vor 10 Jahren in Las Vegas kennen und lieben gelernt... Ich hab mir sogar ein paar Flaschen mitgenommen damals, hier gabs das ja nirgends! Mittlerweile hat es Meinl am Graben in Wien. Schräg. Ja. Who cares?! ;)
    Die allerliebsten Grüße und SALUTE, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) danke tausend - sehr beruhigend!
      herzlich re

      Löschen
  4. Oh ich liebe das Fiji-Wasser. Geschmacklich und optisch ;-) Weiss genau, was Du meinst mit dem Wassergeschmack. Je nach dem schmeckt man die Mineralien einfach mehr, je nach Zusammensetzung der Quelle. Ich mag zum Beispiel das stille Wasser von Henniez nicht, dafür aber das Kohlensäure haltige. Ich habe bisher fast nur Leitungswasser getrunken aber in meiner Ausbildung haben wir gerade durchgenommen, was trotz bester Wasseraufbereitung bei uns noch an Hormonen / Medikamenten etc im Leitungswasser bleibt, deshalb werde ich nun nicht mehr ausschliesslich Leitungswasser trinken und mir halt immer wieder mal eine Flasche kaufen *shameonme* :-/ Aber cool dass Du so einen Weg gefunden hast, mehr zu trinken. Ich schaffe es irgendwie immer noch nicht und käme locker mit 500ml durch den Tag. Aber ich bemühe mich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich käme auch locker mit weniger klar! den liter erreiche ich echt täglich nur mit mühe und not...
      herzlich re

      Löschen
  5. Gratuliere!
    "Nur" Wasser funktioniert bei mir auch nicht. Ich brauche immer Geschmack UND Blubber :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich je nach laune auch, aber langsam gewöhne ich mich echt daran...
      herzlich re

      Löschen