14.05.2012

wie du mir...

... so ich dir? je nachdem.

im positivsten aller sinne: JA!

geht es allerdings einfach nur darum, sich gegenseitig immer wieder eins auszuwischen, einander schlecht zu machen oder gar richtig runterziehen, dann auf jeden fall ohne mich. ich denke ich wiederhole mich, und trotzdem:
nein, es geht mir nicht besser, nur weil's jemand anderem schlechter geht.
mein leben ist nicht ausgefüllter, wenn das leben eines anderen leerer wird.
meine träume werden nicht wahrer, nur weil ich andere zerstöre.
ich werde nicht eher geliebt, nur weil ich auf den gefühlen anderer rumtrample.

ehrlich, ich wünsche jedem auf erden nur das beste, was auch immer das sein mag. und ich danke jeden tag dafür, dass ich das beste für mein leben täglich erleben darf.

es wäre an der zeit, dass wir uns wieder mehr unseren eigenen gärtchen widmen, und die gärten anderer in ruhe lassen - würden wir das alle tun, hätten wir bestimmt weniger sorgen - denke ich.

in diesem sinne heute worte von anton tschechow:

"das übel ist nicht, ein paar feinde zu hassen, sondern unsere nächsten nicht genug zu lieben."

herzlich re

Kommentare: