28.01.2013

dinge...

... die mir in meinen unseren vier wänden wichtig sind:

1. flower-power
schnittblumen. weil sie frische ins haus bringen, eine tolles dekomittel sind und ich sie einfach mag; am liebsten in pink, oder weiss, oder fuchsia, oder rosa, oder gelb - bunt gemischte sträusse gefallen mir nur, wenn sie ganz bestimmte voraussetzungen erfüllen.






2. a drink, or two
im kühlschrank befinden sich immer ein, zwei, drei flaschen champagner oder sekt. für überraschungsbesuche, spontanfeiern, einfach so... und irgendwo im küchenschrank liessen sich notfalls auch knabbersachen auftreiben.

3. my home is your home
meine unsere gäste dürfen und sollen sich wohl fühlen. niemand muss seine schuhe ausziehen (die er/sie gewiss aus einem bestimmten grund ausgesucht hat), auf dem sofa soll man es sich bequem machen können (obwohl es aus heiklem weissem stoff ist) und alles ist zum brauchen/essen da (ansonsten gibt's ja home-delivery).

4. feel it in the air
duftkerzen. ich liebe sie, weil ich je nach stimmung, jahreszeit, anlass variieren kann und sie zusätzlich als dekoration eingesetzt werden können. allerdings muss man gleichzeitig auch aufpassen, dass da nicht zu viel des guten an duft herumschwirrt... eine meiner liebsten ist cedre bleu von l'artisan.

5. less is more
ich brauche ganz viel luft zum atmen und kann es daher nicht ausstehen, wenn überall alles vollgestellt ist. da und dort etwas ist ok, aber bitte nicht auf jeder leeren fläche einfach mal was hinstellen. genau so sehe ich es auch mit den wänden... weniger ist manchmal tatsächlich mehr.

und heute worte von reinhard mey:

"je kaputter die welt draussen, desto heiler muss sie zu hause sein."

herzlich re

Kommentare:

  1. Die Punkte 2,3,4 und 5 treffen bei mir auch zu (wobei ich mit Punkt 5 so ein paar organisatorische Probleme habe - aber irgendwann bekomme ich einen "Rappel" und schmeiße alles weg, was nicht festgenagelt ist..) - nur bei Punkt 1 stimme ich dir nicht zu.. ich freue mich, wenn mir jemand mal einen Blumenstrauß mitbringt - aber ich ekle mich vor dem Geruch, wenn ich sie ein paar Tage später entsorgen muss. Und ich fände es schade, sie schon wegzuschmeißen, wenn sie noch schön aussehen.. eines von Beidem trifft also immer zu, entweder werfe ich sie zu früh weg oder sie riechen schlecht. Wobei ich Blumen bei Anderen immer toll finde, mir dann vornehme, auch mal wieder einen Strauß zu besorgen und mich dann wieder ärgere. Über mich. Ich hab halt so meine Marotten.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) die haben wir ja alle... schönen abend und liebe grüsse

      Löschen
  2. Deine Punkte stimmen auch perfekt für mich! An Punkt 2 gibt's gar keine Zweifel;-) und ein grosses Bravo für Punkt 3! Ich wünschte mir es würden mehr so denken. Aber perfekte Gastgeber sind halt bei weitem nicht alle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wem sagst du das... so häufig habe ich mich aufgebretzelt, die tollen schuhe montiert, um sie dann direkt vor der haustüre zu deponieren... finde ich unangebracht, sowohl als gast wie auch als gastgeberin - sind ja keine kleinkinder mehr die vorher stunden im matsch gewühlt haben - für gewöhnlich.
      liebe grüsse

      Löschen
  3. Das sehe ich ganz genau so, bis auf die Duftkerzen kann ich alles so unterschreiben :-) Duftkerzen verursachen bei mir oft Kopfweh.
    Im übrigen wollte ich Dir schon lange mal ein großes Kompliment für die wunderbaren Header machen, wirklich sehr gelungen!
    Und in die pinkfarbene Tunika bin ich total verliebt...absolut entzückend!!!
    Liebe Grüße
    Juniwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herzlichen dank! ja, kann ich auch nachvollziehen, kann zuviel des guten sein - liegt aber auch an der qualität der kerze... unsere liebe ich, aber das ist gewiss geschmackssache.
      und nochmals danke! spontankauf auf bazar bei gefühlten 50 grad im schatten - sie war das einzige kleidungsstück, das ich noch ertragen konnte...
      liebe grüsse

      Löschen