03.03.2015

second hand mit mehrwert...

... oder wenigstens etwas gutes tun.



meine arbeitskollegin p. unterstützt gemeinsam mit ihrem mann monsieur ali. ali kommt aus der slowakei und steht seit fünfzehn jahren (bei wind und wetter) fast täglich vor grösseren einkaufszentren in unserer region, um mit seinem handorgel-spiel geld zu verdienen und so seine familie, und sich selbst, zu versorgen. da p. monsieur ali so oft sah, sprach sie ihn eines tages gemeinsam mit ihrem mann an. dabei erfuhren sie, dass ali's eigentlicher traum ein eigener kleiner garagen-bazar ist - so müsste er nicht mehr hin und her pendeln und könnte hoffentlich trotzdem genügend geld verdienen, um sein leben zu bestreiten.
p. und ihr mann fackelten nicht lange und setzten für ali einige hebel in bewegung: sie organisierten ihm einen mini-kredit, mit welchem er sich nun einen kleinen anhänger und zwei garagenboxen kaufen konnte.
um sein vorhaben zu starten, braucht monsieur ali aber noch mehr, allem voran waren, die verkauft werden können.
mein verrückter kerl und ich sind dem aufruf gefolgt und haben zig kisten mit möglicher verkaufsware gefüllt. so haben wir übrigens gleich dreifach gewonnen: ich konnte mich ein wenig aus meiner schock-starre lösen, unsere kleider- und küchenschränke sind endlich wieder ausgemistet, und monsieur ali hat sich unheimlich über die ware gefreut!
ebay und ricardo sind für mich passé - in zukunft wandern dinge, die wir nicht mehr benötigen, die aber definitiv noch gut in schuss sind, zu menschen, die es sich nicht leisten können und viel, viel mehr davon haben.


und heute worte von benjamin franklin:

"i am for doing good to the poor, but i differ in opinion about the means. i think the best way of doing good to the poor is not making them easy in poverty, but leading or driving them out of it."

herzlich re

Kommentare:

  1. Auch wegen dieser Eigenschaft liebe ich Dich, deine Hilfsbereitschaft ist ansteckend... und das ist gut so (siehe mein gewonnener Platz im Kleiderschrank)! 😉❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und deshalb passen wir ja auch so gut zusammen, mein liebster!
      love you!

      Löschen
  2. ich mach das auch so.
    ich gebe die sachen, die ich nicht mehr trage, an eine frau aus ungarn, die sie auf märkten verkauft und mit dem erlös hunde und katzen aus den dortigen tötungsstationen freikauft.
    auch unseren hund haben wir so bekommen.
    lg anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. toll!!! und damit gleich doppelt gutes tun können - so viele menschen und so viele tiere die man unterstützen könnte/sollte...
      herzlich re

      Löschen
  3. Monsieur Ali kann sich glücklich schätzen, auf Menschen zu treffen, die nicht nur achtlos an ihm vorbeilaufen. ;)

    Unsere alten "Schätze" gehen fast ausnahmslos an die ältere Nachbarin, die sich wöchentlich bei Wind und Wetter auf den Flohmarkt stellt. Mit fast 80 Jahren. "Nebenbei" versorgt sie alle umliegenden Verkäufer mit Kaffee und Kuchen. Habe selten einen so zupackenden und vielseitig interessierten Menschen getroffen. Die Frau ist ein Vorbild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. toll, dass sie sich die zeit genommen haben, seine geschichte zu hören...

      das finde ich auch ganz wundervoll! es ist so schön zu sehen/lesen/hören, wie so viele menschen wenigstens im kleinen irgendwie helfen...

      herzlich re

      Löschen
  4. Ich ziehe den Hut vor dir! Einfach wundervoll ☺️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh! das ist so lieb, aber gar nicht nötig! nur eine kleine geste von uns, die eigentlich kaum der rede wert ist...

      herzlich re

      Löschen
    2. Eine kleine Geste mit großer Wirkung. Sie ist jede Menge rede wert. Sowas ist nicht selbstverständlich. Schön, das es solche Menschen wie dich noch gibt.
      Ich gebe gerne alles bei uns an die Tafel, grad jetzt wo wir umgezogen sind in unser Eigenheim.

      Löschen